Erzieherische Hilfen

Image

Per Gesetz stehen bei gewissen Voraussetzungen jedem Erzieherische Hilfen zu. Sie müssen i.d.R. beantragt werden beim zuständigen Amt für Jugend und Familie (AfJuF). Dieses prüft, bewilligt gemäß dem passenden § des SGB VIII und gibt die Betreuung vor Ort u.U. an einen freien Träger weiter. Die Hilfen sind finanziert über den zuständigen Landkreis, einzelne Projekte der Brücke auch über Sponsoren o.a.

Brücke Oberland bietet Familienbegleitung und Therapie auch für Selbstzahler an, wenn die Situation nicht gemäß SGB VIII  einzuordnen ist.

KONTAKT LANDKREIS GARMISCH PARTENKIRCHEN
Bihlmaier, Tobias
Bereich Ambulante Hilfen GAP
Bereich Berufliche Hilfen
Bereich Mobile Jugendsozialarbeit

Mobil: 01525 – 35 02 93 0
bihlmaier(at)bruecke-oberland.de
.............................................................................................................
KONTAKT LANDKREIS WEILHEIM-SCHONGAU
Klöhr, Andreas
Bereich Ambulante Hilfen WM-SOG

Mobil: 01525 – 35 07 64 8
a.kloehr(at)bruecke-oberland.de
.............................................................................................................
KONTAKT LANDKREIS BAD TÖLZ-WOLFRATSHAUSEN
Folda, Miriam
Geschäftsführung
Bereich Ambulante Hilfen TÖLZ

Mobil: 01525 – 40 80 40 0
folda(at)bruecke-oberland.de


Hilfen für straffällige Jugendliche

Image

Die Auseinandersetzung mit der Straftat schafft eher Veränderung und Einsicht als ausschließlich Sozialstunden oder Arrest. Vor diesem Grundgedanken hat der Verein in Absprache mit der Staatsanwaltschaft, dem Gericht und der Jugendgerichtshilfe deliktbezogene Trainings entwickelt, die als Auflage verhängt werden können.

KONTAKT
Eberhard, Andreas
Bereich Straffällige
Bereich Schule
Bereich Asyl

Mobil: 01520 – 98 40 06 7
a.eberhard(at)bruecke-oberland.de


Weiterbildung

Image

Zielgruppe unserer Weiterbildungsangebote sind Fachkräfte, die im weitesten Sinn mit "Brücke-Klientel" zu tun haben. Durch besonders erfahrene und ausgebildete Sozial- und Diplom-Pädagogen sowie Psychologen und Therapeuten bieten wir Unterstützung im Bereich Schule, Heim, Hort u.ä. als Fort- und Weiterbildung an.

Themen über die Angaben auf der Homepage hinaus, können gerne angefragt werden.
Als Fortbildungsorte bieten wir unsere Räume in Weilheim und Bad Tölz an. Die Angebote können jedoch ebenfalls in eigenen oder externen Räumen stattfinden.
Kosten sind jeweils indivdiduell zu vereinbaren nach Einzelstunde oder Tagessatz.

KONTAKT
Folda, Miriam
Geschäftsführung
Bereich Ambulante Hilfen TÖLZ

Mobil: 01525 – 40 80 40 0
folda(at)bruecke-oberland.de


Angebote für Schulen, Hort, Heim u.ä.

Image

Für Schulklassen oder Gruppen aus Hort,Heim,Tagesstätten o.ä. haben wir Angebote, die individuell auf ihre Bedürfnisse und Themen zugeschnitten sind.

Die Finanzierung erfolgt i.d.R. über Vereinbarung. Über individuelle Finanzierungsmodelle beraten wir gerne.

Neben den nachfolgenden Links können auch Fachvorträge zu spezifischen Themen gebucht werden (siehe Weiterbildung).

KONTAKT
Eberhard, Andreas
Bereich Straffällige
Bereich Schule
Bereich Asyl

Mobil: 01520 – 98 40 06 7
a.eberhard(at)bruecke-oberland.de


Hilfen für arbeitslose Jugendliche

Image

Für Jugendliche und junge Erwachsene, welche noch keine Ausbildung, bzw. Arbeit haben, bietet Brücke Oberland verschiedene Projekte an. Die Projekte unterscheiden sich vor allem in der Intensität und der Methodik, um so, jeden Jugendlichen in seiner individuellen Situation unterstützen zu können.

KONTAKT
Bihlmaier, Tobias
Bereich Ambulante Hilfen GAP
Bereich Berufliche Hilfen
Bereich Mobile Jugendsozialarbeit

Mobil: 01525 – 35 02 93 0
bihlmaier(at)bruecke-oberland.de


Regionale Netzwerkarbeit

Image

Wichtig für die Arbeit als freier Träger der Jugendhilfe war es für Brücke Oberland schon immer, dass vorhandene Strukturen genutzt werden und neue Angebote rund um den tatsächlichen Bedarf initiiert und geschaffen werden.
Die Angebote im Bereich der Jugend- und Familienhilfe in den Landkreisen Weilheim-Schongau und Bad Tölz-Wolfratshausen sollen den Bedarf decken und Lücken schließen. Tragfähige Kooperationen einzugehen und andere Träger für die Übernahme von Aufgaben zu gewinnen war dabei immer ein Anliegen. Durch die unterschiedliche Struktur der beiden Landkreise WM-SOG und Tölz-Wor in der "sozialen und politischen Landschaft" haben sich unterschiedliche Rollen und Aufgaben für uns als Träger ergeben, die Grundmotivation von Brücke ist jedoch die gleiche geblieben.

KONTAKT
Folda, Miriam
Geschäftsführung
Bereich Ambulante Hilfen TÖLZ

Mobil: 01525 – 40 80 40 0
folda(at)bruecke-oberland.de