Erzieherische Hilfen

Image

Per Gesetz stehen bei gewissen Voraussetzungen jedem Erzieherische Hilfen zu. Sie müssen i.d.R. beantragt werden beim zuständigen Amt für Jugend und Familie (AfJuF). Dieses prüft, bewilligt gemäß dem passenden § des SGB VIII und gibt die Betreuung vor Ort u.U. an einen freien Träger weiter. Die Hilfen sind finanziert über den zuständigen Landkreis, einzelne Projekte der Brücke auch über Sponsoren o.a.

Brücke Oberland bietet Familienbegleitung und Therapie auch für Selbstzahler an, wenn die Situation nicht gemäß SGB VIII einzuordnen ist.

Gruppenangebote können als Modul im Rahmen einer bewilligten Maßnahme nach inhaltlicher Abklärung genutzt
werden.

KONTAKT LANDKREIS GARMISCH PARTENKIRCHEN
Bihlmaier, Tobias
Bereich Ambulante Hilfen GAP
Bereich Berufliche Hilfen
Bereich Mobile Jugendsozialarbeit

Mobil: 01525 – 35 02 93 0
bihlmaier(at)bruecke-oberland.de
.............................................................................................................
KONTAKT LANDKREIS WEILHEIM-SCHONGAU
Klöhr, Andreas
Bereich Ambulante Hilfen WM-SOG

Mobil: 01525 – 35 07 64 8
a.kloehr(at)bruecke-oberland.de
.............................................................................................................
KONTAKT LANDKREIS BAD TÖLZ-WOLFRATSHAUSEN
Folda, Miriam
Geschäftsführung
Bereich Ambulante Hilfen TÖLZ

Mobil: 01525 – 40 80 40 0
folda(at)bruecke-oberland.de